Matthias Buchenberg
Bildhauer

Matthias Buchenberg

Seit 1986 restauriert Matthias Buchenberg sakrale und profane Kunst­werke. Er führt Holzergänzungen jeglicher Art aus – nach Bedarf wird die farbliche Erneuerung durch einen Restaurator durchgeführt.

 


Eigene Ausstellungen

1997
Raiffeisenbank, Immenstadt

2002
Sparkasse, Geilenkirchen

2006
Rittersaal Immenstadt *

2007
Das kleine Kunstforum 9c in Kempten

2009
Galerie Fircks Huth in Fuchstal-Leeder *

2009
Theater Landsberg *

2010
Galerie Augenblick in Tannheim *

2010
Kloster Benediktbeuern *

2011
Campingplatz, Lechbruck *

2012
Holz- und Steinbildhauerschule Elbigenalp (Tirol)

2012
Fiskina Fischen (mit Günter Doriat)

2013
Galerie am Klosterplatz Steingaden

Matthias Buchenberg

Vita


  • 1964
    Geboren am 10. Februar 1964 in Vorderburg, am Fuße des Grüntens
  • 1979 – 1982
    Ausbildung zum Schreiner in Immenstadt Th. Mayer
  • 1983 – 1986
    Ausbildung zum Bildhauer an der Holz- und Steinbildhauerschule in Elbigenalp
  • 1995
    Teilnahme der internationalen Sommerakademie in Salzburg bei Prof. Josef Zenzmeier
  • Seit 1986
    Freiberuflicher Bildhauer

Awards


  • 1991
    Sparkassenpreis Oberstdorf-Sonthofen
  • 2001
    1. Preis Außengestaltung Altenheim Obergünzburg
  • 2006
    1. Preis Brunnen Kempten (Kottern)
  • 2007
    Kunstpreis der Gemeinde Buxheim
  • 2011
    Der erste Ankauf (die Südliche)
  • 2012
    Thomas-Dachser-Gedenkpreis (Festwoche Kempten)
  • 2013
    Publikumspreis (Festwoche Kempten)
  • 2013
    Johann-Georg-Grimm-Preis (die Südliche)
© Ute Beatrix Schraag. Alle Rechte vorbehalten.
Crafted with ❤ by Werwolf Media.